unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Das Drumherum » Werkstoffe und dessen Bearbeitung » U-Profile selber herstellen... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen U-Profile selber herstellen...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jottha Jottha ist männlich
Holzdesigner


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 364

U-Profile selber herstellen... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab da mal 'ne Frage an die die Metallprofis und allen die etwas dazu beitragen können...

Nachdem ich ja mehr oder weniger Erfolg mit dem Hartlöten hatte ist mir ein Projekt in den Kopf gekommen, welches schon seit über 45 Jahren in einer Schublade lauert. roll Dazu dann aber mehr, wenn ich denn den für mich richtigen Weg gefunden habe...

Ich benötige dafür U-Profile 6 x 16,5 x 6 mm, 0,8mm Dicke und 620mm Länge. Die Kanten sollten recht scharf sein. Alle Recherche blieb bisher erfolglos, deshalb entschloss ich mich die Profile aus Messing selbst herzustellen. Das ging leider in die Hose.
Zwar habe ich die Streifen mit Übermaß zugeschnitten, Alles mit einem Alu-Profil als Abstand zwischen den Schenkeln fixiert und angefangen zu erwärmen. Soweit klappte es ganz gut bis ich dann feststellen musste, das Aluprofil ist auch weich geworden und die Klammern haben die Messingstreifen zusammengedrückt. roll

Was kann, muss ich machen, grübeln damit das Profil formstabil fixiert wird? Ich wollte die Überstände danach wegschleifen und die Wangen mit der Säge dann auf die gewünschten 6mm herunterschneiden.
Ein weiterses Problem tritt dann noch auf, wenn der Rahmen vom Profil her verjüngt werden muss, also von den 16,5mm auf 11,5mm. verwirrt

Für Eure hilfreichen Antworten danke ich schon mal... cool

__________________
Grüße vom Jörg aus Bärlin

aktuelles Treiben auf unserer Hompage: modellbaufreunde-finowfurt.jimdo.com/ oder facebook...
09.02.2019 20:42 Jottha ist offline E-Mail an Jottha senden Beiträge von Jottha suchen Nehmen Sie Jottha in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.612

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zuerst dachte ich aus dem Vollen Fräsen... aber bei 62cm Länge... ssst 0,8er Blech sollte sich eigentlich gut biegen lassen, also vielleicht einen 6er Schenkel biegen dann musst du nur noch einen anlöten. grübeln Ist die Verjüngung einseitig oder "mittig"?

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
10.02.2019 20:58 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
toemchen toemchen ist männlich
Unimogler


images/avatars/avatar-537.jpg

Dabei seit: 09.01.2012
Beiträge: 245

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also zunächst: Hartlöten und dazu Alu als Haltestruktur - verträgt sich natürlcih nicht. Selbst für das teuerste niedrigstschmelzende Ag55-Hartlot brauchst Du 650°C, und genau da schmilzt Alu. Hast Glück, daß es Dir nicht regelrecht davongelaufen ist.

Zweitens, auch das Messing wird beim Hartlöten unerwünscht weich und bleibt auch so. Selbst V2A-Edelstahl, was ich oft hartlöte, ist danach butterweich. (V2A ist sowieso nicht so hart, wie man sich das vorstellt).

Weichlöten ist aber auch keine Alternative. Die Stärke der Verbindung ist viel schlechter. Bei 0,8mm Blechstärke hast Du auch wenig Stirnfläche, die da verbunden wird - viel Verbindungsfläche wird aber überall als goldene Regel für eine gute Lötverbindung propagiert. Und außerdem habe ich den Eindruck, daß die schöne Steifheit, die so ein Messingblech der Qualität "halbhart" hat, sogar schon nach dem Weichlöten dahin ist.

Bleibt biegen. WIE scharf stellst Du Dir die Kanten vor? Hast Du ein Bild von dem Original, das Du nachbilden willst? Das muß ja auch irgendwie hergestellt worden sein. Richtig scharfe Kanten kann ich mir nur bei warmgewalzt vorstellen, da wäre aber die Wandstärke wieder ungewöhnlich dünn...

Ich hätte Dir ja das Verfahren vorgeschlagen, daß man die Biegekante mit einem Fräser "einritzt", so wie wenn man einen Karton biegen möchte. (Hier ab Mitte der ersten Seite geht es darum) Aber 0,8 Blechstärke ist natürlich schon filigran. Da ist der Bereich zwischen "Ritzen wirkungslos" und "durchgeschnitten" recht eng.

Man müßte die Kante in eine Matritze hineinpressen... Auf eine Länge von 620mm ist das natürlich schwierig, das würde eine Riesen-Presse bzw. Abkantbank erfordern. Aber vielleicht könnte man sich eine ca. 5-10cm lange Matritze und einen Stempel fräsen, und das ganze stückweise von vorn bis hinten durcharbeiten? Einfach frei mit dem Hammer auf den Stempel hauen? Vorher natürlich das gesamte Profil auf der Abkantbank herstellen, nur halt noch mit etwas zu runden Kanten. An die endgültige Größe des Profils müßte man sich allerdings mit mehreren Versuchen herantasten, die müssen aber nicht die volle Länge haben.
11.02.2019 09:40 toemchen ist offline E-Mail an toemchen senden Homepage von toemchen Beiträge von toemchen suchen Nehmen Sie toemchen in Ihre Freundesliste auf
Jottha Jottha ist männlich
Holzdesigner


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 364

Themenstarter Thema begonnen von Jottha
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Hinweise und Ratschläge... cool

In der Woche komme ich meistens nur zum Lesen und nur selten zu ausführlichen Antworten... frpc
Manchmal steht man auf dem Schlauch, das mit der Schmelztemperatur, da hätte ich auch selbst dauf kommen sollen roll , schließlich hatte ich ja in der Ausbildung auch nen Schwung Metallbe- und verarbeitung mitbekommen....
Außer zwei, drei Fotos aus dem Netz (mehr habe ich bisher nicht gefunden verwirrt ) habe ich einen recht detailierten Bauplan im Maßstab 1:10. Auf dem Fotos ist schon zu erkennen, das die Rahmenprofile kalt geformt wurden. Mangels einer Kantbank bin ich zu einer Metallbaufirma auf dem Gewerbehof gegangen und hab da höflichn nachgefragt. Leider haben diese nur eine Kantbank, die nicht unter 2mm Radius biegt und solch "filigrane" Profile gehen gar nicht. Eine Heimwerker-/Bastelausführung einer entsprechenden Kantbank würde mich im günstigsten Fall 90 Eu kosten, bloß wie oft brauch ich die dann... grübeln
Aus dem Vollen fräsen wäre völlig unrentabel, das mit dem "Einritzen" einer V-Nut geht prinzipiell, aber auch nur wieder mit entsprechender Technik.

Also hab ich dann doch probiert die Profile im Weichlöten mit einer kleinen Flamme zusammen zu braten. Natürlich ist der erste Versuch misslungen, aber nun liegen die Stücke in einer annehmbaren Qualität und Festigkeit vor mir und ich hoffe, wenn der Rahmen dann fertig ist, die Stabilität für den normalen Modellfahrbetrieb ausreichend ist. Es wird ja kein Offroader, aber davon dann bald mehr in einem neuen Baubericht. Grin

__________________
Grüße vom Jörg aus Bärlin

aktuelles Treiben auf unserer Hompage: modellbaufreunde-finowfurt.jimdo.com/ oder facebook...
16.02.2019 15:27 Jottha ist offline E-Mail an Jottha senden Beiträge von Jottha suchen Nehmen Sie Jottha in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.612

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So soll es sein Jörg, mit den zur Verfügung stehenden mittel ausprobieren bis es geht - gratuliere! klasse klasse klasse

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
16.02.2019 16:21 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Hettmo Hettmo ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 10.11.2005
Beiträge: 569

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jörg,
wenns nicht klappt ich weiss eine Fa. die Ms profile fräst

LG

__________________
ich finde, jeder sollte ein Laster haben
oder mehrere  klasse  
19.02.2019 00:03 Hettmo ist offline E-Mail an Hettmo senden Homepage von Hettmo Beiträge von Hettmo suchen Nehmen Sie Hettmo in Ihre Freundesliste auf
Jottha Jottha ist männlich
Holzdesigner


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 364

Themenstarter Thema begonnen von Jottha
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Peter,

danke für's Angebot. klasse

Bisher klappt es ganz gut freu1 , nachdem mir beim ersten Zusammensetzen von Längs- und Querträger der Ro.. auseinandergefallen ist wäh und ich eine neue Strategie grübeln angewandt habe. Grin
Ich probiere es erstmal weiter... kaff3

__________________
Grüße vom Jörg aus Bärlin

aktuelles Treiben auf unserer Hompage: modellbaufreunde-finowfurt.jimdo.com/ oder facebook...
19.02.2019 22:20 Jottha ist offline E-Mail an Jottha senden Beiträge von Jottha suchen Nehmen Sie Jottha in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Das Drumherum » Werkstoffe und dessen Bearbeitung » U-Profile selber herstellen...

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 262.152 | Spy-/Malware: 94.174 | Bad Bot: 1.010 | Flooder: 164.401 | httpbl: 4.724
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH